Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'472 -1.1%  SPI 13'415 -1.0%  Dow 29'916 -1.3%  DAX 12'489 -1.4%  Euro 0.9715 -0.7%  EStoxx50 3'436 -1.4%  Gold 1'708 -1.1%  Bitcoin 19'596 -1.6%  Dollar 0.9861 0.6%  Öl 93.1 1.5% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Investorentag 22.09.2022 17:54:36

Novartis-Aktie verliert: Novartis wird bei strategischen Zielen konkreter - Grössere Konzentration auf Blockbuster

Novartis-Aktie verliert: Novartis wird bei strategischen Zielen konkreter - Grössere Konzentration auf Blockbuster

Novartis will sich künftig noch stärker auf Schlüsselregionen und potenzielle Blockbuster konzentrieren.

Die Transformation in ein reines Unternehmen für innovative Medikamente sei nahezu abgeschlossen.

Einer der letzten Schritte auf diesem Weg sei die Abspaltung der Generikatochter Sandoz. Dieser Schritt sei im besten Interesse der Aktionäre, teilte Novartis am Donnerstag mit.

Die konkreten Ziele werde man im Rahmen der jährlichen Veranstaltung "Meet Novartis Management" präsentieren, hiess es weiter. Mit Blick auf die Finanzziele bekräftigt CEO Vas Narasimhan die bisherigen Projektionen: "Wir werden unsere Finanzergebnisse weiter verbessern und bis 2027 ein Umsatzwachstum von +4 Prozent und mittel- bis langfristig eine operative Kerngewinnmarge von über 40 Prozent erzielen", wird er in der Mitteilung zitiert.

Wie schon zu früheren Anlässen kommuniziert, wird sich Novartis auf die fünf Therapiebereiche Herz-Kreislauf, Immunologie, Neurowissenschaften, solide Tumore und Hämatologie konzentrieren.

Fokus auf Blockbuster

In jedem dieser Bereiche verfüge der Konzern über eine Vielzahl bereits auf dem Markt befindlicher und in der Pipeline befindlicher Produkte. Vor allem jene Produkte, die einen Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar versprechen, also Blockbusterpotenzial haben, werde man weiter vorantreiben.

"Acht derzeit auf dem Markt befindliche Marken - Cosentyx, Entresto, Zolgensma, Kisqali, Kesimpta, Leqvio, Pluvicto und Scemblix - haben jeweils ein Spitzenumsatzpotenzial von mehreren Milliarden Dollar", heisst es in der Mitteilung.

Mit der Verlagerung bei den Medikamenten komme es auch zu Verschiebungen bei den Plattformen. Neben zwei etablierten Plattformen in den Bereichen Chemie und Biotherapeutika werde man drei neuere Plattformen - Gen- und Zelltherapie, Radioligandentherapie und xRNA - vorrangig für weitere Forschungsaktivitäten nutzen.

Novartis-CEO bekräftigt M&A-Strategie

Der Pharmakonzern Novartis hat in den letzten Jahren vor allem sogenannte Bolt-On-Zukäufe getätigt. Daran werde sich auch in Zukunft nichts ändern, stellt CEO Vas Narasimhan während der Investorenveranstaltung "Meet the Management" in Aussicht.

"Uns geht es bei den Zukäufen nicht darum, kurzfristige Lücken in der Pipeline zu füllen", stellt der Konzernlenker klar. Vielmehr sei Novartis bedacht, Zukäufe zu tätigen, die einen langfristigen Vorteil mit sich bringen.

Zuvor hatte Novartis am Morgen bekräftigt, dass der US-Markt eine noch gewichtigere Rolle bei der Umsatzentwicklung spielen soll. Spätestens 2027 wolle man unter den Top 5 auf dem Markt sein. Derzeit rangiere Novartis unter den zehn grössten.

"Unser Ziel ist es, den US-Umsatzanteil in den nächsten Jahren weiter auszubauen", erklärt der Manager. Von derzeit etwa 30 Prozent solle dieser auf 45 bis 50 Prozent ansteigen.

Novartis-CEO kündigt Konzentration auf starke Blockbuster an

Der Pharmakonzern Novartis soll mehr starke Blockbuster in kürzeren Zeitabständen auf den Markt bringen. Das ist zumindest die Vision von Konzernchef Vas Narasimhan am Investorentag "Meet the Management".

Wenn man sich die Vergangenheit anschaue, dann sei es Novartis immer wieder gelungen, Multi-Milliarden-Blockbuster wie zuletzt etwa das Herzmittel Entresto oder Cosentyx gegen Schuppenflechte auf den Markt zu bringen. "Wünschenswert wäre es, wenn wir die Abstände zwischen diesen Lancierungen verkürzen könnten."

Nicht zuletzt aus diesem Grunde hat sich Novartis in den letzten Jahren einer Transformation unterzogen, um künftig ein fokussiertes Unternehmen für innovative Medikamente zu sein. Ob dies erfolgreich geglückt sei, werde sich am besten an der künftigen Profitabilität und der Pipeline messen lassen, so der CEO weiter.

Während Novartis während der Investorentages seine Kern-Therapiegebiete formuliert hat, werde er auch andere Therapiegebiete darüber hinaus weiter im Auge behalten. So seien Nierenleiden nach wie vor ein Behandlungsgebiet, für das sich zahlreiche Kandidaten in der Pipeline befänden.

Gleichzeitig stellte Finanzchef Harry Kirsch an dem Anlass heraus, dass die derzeitige Währungsentwicklung durchaus spürbar sei. "Die derzeitige Lage mit einem starken US-Dollar und einem starken Franken ist nicht wirklich hilfreich." Dennoch hat Novartis am Morgen seine Mittelfristziele bis 2027 bestätigt und peilt ab dann eine operative Kerngewinnmarge von über 40 Prozent an.

hr/jb

An der SIX ging es für die Novartis-Aktie am Donnerstag letztlich 0,98 Prozent abwärts auf 75,05 Franken.

hr/kw

Basel (awp)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: lucarista / Shutterstock.com,Keystone

Analysen zu Novartis AG

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
13:21 Novartis Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
26.09.22 Novartis Neutral UBS AG
23.09.22 Novartis Sell Deutsche Bank AG
23.09.22 Novartis Underweight Barclays Capital
23.09.22 Novartis Underperform Credit Suisse Group

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 10'896.22 19.81 2SSMSU
Short 11'176.97 12.88 0SSM5U
Short 11'531.07 8.93 XSSMDU
SMI-Kurs: 10'471.55 05.10.2022 16:47:09
Long 10'021.80 17.35 VSSM4U
Long 9'862.59 13.72 3SSMZU
Long 9'412.08 8.68 SMIFBU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit