Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’770 0.3%  SPI 13’879 0.3%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’813 0.2%  Euro 1.0006 -0.1%  EStoxx50 3’448 -0.2%  Gold 1’811 0.2%  Bitcoin 18’622 -1.3%  Dollar 0.9593 0.4%  Öl 111.5 -3.0% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Neue Aktien 18.05.2022 18:03:00

TUI-Aktie mit heftigen Verlusten: TUI vollzieht Barkapitalerhöhung zur weiteren Senkung der Staatshilfe

TUI-Aktie mit heftigen Verlusten: TUI vollzieht Barkapitalerhöhung zur weiteren Senkung der Staatshilfe

Der Reisekonzern TUI hat eine Barkapitalerhöhung vollzogen , um einen Teil der der Staatshilfen zurückzuzahlen.

Die neuen Aktien werden ab dem 1. Oktober 2021 dividendenberechtigt sein. TUI beabsichtigt, den Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung zusammen mit verfügbaren Barmitteln zur vollständigen Rückzahlung der Stillen Einlage II des deutschen Staates in Höhe von 671 Millionen Euro zu verwenden. Darüber hinaus plant die Gesellschaft, die bestehende KfW-Kreditlinie um weitere 336 Millionen Euro auf 2,1 Milliarden Euro zu reduzieren. Somit verbleiben als staatliche Finanzhilfen für die TUI neben der KfW-Kreditlinie die wandelbare Optionsanleihe mit rund 59 Millionen Euro und die ebenfalls wandelbare Stille Einlage I in Höhe von 420 Millionen Euro des WSF.

TUI erlöst brutto 425 Millionen Euro aus Barkapitalerhöhung

Der Reisekonzern TUI hat einen Bruttoerlös von rund 425 Millionen Euro aus der Barkapitalerhöhung erzielt. Diese soll zur Rückzahlung von staatlichen Corona-Hilfen verwendet werden. Wie der Reisekonzern mitteilte, platzierte er am Dienstag 162.291.441 neue Stammaktien zu einem Preis von 2,62 Euro je Aktie im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens bei institutionellen Investoren. Auf Xetra war die Aktie am Dienstag zu einem Schlusskurs von 2,89 Euro aus dem Handel gegangen. Erreicht wurde die maximale Zielgrösse - TUI hatte im Vorfeld eine Platzierung von bis zu 162.291.441 neuen Aktien angepeilt. Das Bezugsrecht war ausgeschlossen worden.

Der Konzern will nun das aktuelle Grundkapital durch eine teilweise Ausnutzung des genehmigten Kapitals um rund 10 Prozent auf 1.785.205.853,00 Euro erhöhen. Die neuen Aktien sollen am oder um den 24. Mai in den Handel aufgenommen werden - zum einen im Premium-Listing-Segment der Official List der FCA und zum Handel am Hauptmarkt der London Stock Exchange für börsennotierte Wertpapiere sowie zum Handel am Regulierten Markt der Börse Hannover. Auch sollen sie in den Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse mit Handel über die elektronische Plattform Xetra einbezogen werden. Der Konzern hat sich zu einem Lock-up von 90 Tagen verpflichtet, der marktüblichen Ausnahmen unterliegt.

Die TUI-Aktie gab im XETRA-Handel am Mittwoch letztlich um 12,6 Prozent auf 2,53 Euro nach.

DJG/cbr/cln

FRANKFURT (Dow Jones)


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: Dafinchi / Shutterstock.com,TUI