Schwachstellen 24.01.2023 10:20:00

FSB-Chef Knot: Krypto-Regulierung wird weiter hart vorangetrieben

FSB-Chef Knot: Krypto-Regulierung wird weiter hart vorangetrieben

Der Financial Stability Board (FSB) wird nach den Worten seines Chefs Klaas Knot bei der Regulierung von Krypto Assets hart bleiben, obwohl der aktuelle Krypto-Crash im traditionellen Finanzsektor bisher kaum Schaden angerichtet hat.

Bei einer Konferenz des Institute for Law and Finance sagte Knot, dass es drei Hauptgründe dafür gebe, warum der FSB in seinen Bemühungen um eine stärkere Krypto-Regulierung nicht nachlassen werde.

1. Die Krypto-Märkte wachsen trotz des Crashs weiterhin mit hoher Geschwindigkeit.

2. Viele der Krypto-Aktivitäten sind weiterhin unreguliert, was laut Knot die Frage aufwirft, "ob wir wirklich wissen, was wir zu wissen glauben".

3. Der Krypto-Markt weist viele strukturelle Schwachstellen auf - zum Beispiel eine hohe Verschuldung und Liquiditäts-Missmatches, die zumindest Fragen in Sachen Investorenschutz aufwerfen.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

"Wir müssen unsere Regulierung künftig verbessern und konsistenter machen und früher implementieren, um sicherzustellen, dass Krypto-Aktivitäten der gleichen Regulierung unterworfen sind wie das traditionelle Finanzgeschäft", sagte Knot, der als Gouverneur der niederländischen Zentralbank auch Mitglied des Rats der Europäischen Zentralbank (EZB) ist.

Der FSB-Chef räumte ein, dass die Regulierer ihre Ressourcen derzeit darauf konzentrierten, die aus Krypto erwachsenen Risiken einzudämmen und zu wenig auf die Förderung der Chancen.

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Wit Olszewski / Shutterstock.com
Jetzt neu: Aktuelle Anlagetrends auf einen Blick
Ob Industrie 4.0, Luxusgüter oder Internet-Infrastruktur - hier finden Sie aktuelle Anlagetrends mit vielen Hintergrundinformationen und passenden Trendaktien. Jetzt mehr lesen

Swiss ETF Awards 2023 Gewinner: SEBA Bank – Gregory Mall | BX Swiss TV

Bei den Swiss ETF Awards 2023 wurden die besten ETFs sowie ETPs ausgezeichnet. Den Publikumspreis in der Kategorie «ETP des Jahres» gewann der SEBA Crypto Asset Select Index ETP zum 2. Mal in Folge. Im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG erläutert Gregory Mall, Head Investment Solutions der SEBA Bank, was den ETP so besonders macht.

Mehr Information zu den ETF Awards 2023: hier auf BXplus & im finanzen.ch Special

SEBAX® Index Tracker Certificate (USD) – Publikumsaward für den ETP des Jahres | BX Swiss TV
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.