<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Offene Fragen 23.11.2020 23:36:00

Analyst: Offene Fragen bei McDonald's Beyond Meat Deal verschrecken Anleger

Analyst: Offene Fragen bei McDonald's Beyond Meat Deal verschrecken Anleger

Die US-Schellrestaurantkette McDonald's kündigte vor kurzem eine eigene pflanzliche Linie namens "McPlant" an. Das sorgte bei Anlegern allerdings für Verwirrung.

• McDonald's kündigt fleischlose "McPlant"-Linie an
• Anleger zeigen sich irritiert und strafen Beyond Meat-Aktie ab
• Beyond Meat enttäuscht mit Zahlen zu Q3

McDonald's kündigte vergangene Woche an, unter der Marke "McPlant" eigene vegane Burger und Sandwiches zu entwickeln. Anleger zeigten sich daraufhin darüber verwirrt, ob Beyond Meat als Lieferant für die Fast Food-Kette fungieren würde, denn am Markt ging man davon aus, dass McDonald's die Produkte von Beyond Meat ins Programm aufnehmen würde, nachdem das Unternehmen bereits das fleischlose Burger-Patty für einen Test in Ontario hergestellt hatte.

McDonald's will sich nicht äussern

McDonald's wollte sich gegenüber CNBC nicht zu seinen Lieferanten für die neue Produktreihe äussern. "Wir haben eine Beziehung zu Beyond Meat, wo sie uns in unserem kanadischen Testmarkt unterstützt haben", erklärte Chris Kempczinski, CEO von McDonald's, in einem Interview gegenüber CNBC. Allerdings habe man bei McDonald's noch keine Entscheidung getroffen, wie es weiter gehe und welche Lieferanten den globalen Rollout von "McPlant" unterstützen sollen, weshalb man dies seitens des Unternehmens nicht kommentieren wolle.

Zusammenarbeit für "McPlant"?

Auf JPMorgan-Analyst Ken Goldmans Aussage, Beyond Meat-CEO Ethan Brown erschrecke die Leute ein wenig, weil er den Anlegern keine Details über eine wichtige Wachstumsquelle für das Unternehmen lieferte, erklärte dieser, wie CNBC berichtet, dass McDonald's womöglich den eigenen Investorentag und nicht eine Ankündigung von Beyond Meat für die Zusammenarbeit beim neuen Projekt im Fokus haben wollte und er die Rolle von Beyond Meat bei "McPlant" zunächst nicht weiter kommentieren werde. "Ich werde das sagen: Alles, was wir gesagt haben, ist wahr", gibt CNBC Brown wieder. Man habe eine "sehr langfristige" Beziehung aufgebaut, wozu auch die Schaffung des Burgers, der Teil von "McPlant" sein werde, gehöre.

BTIG-Analyst Peter Saleh schrieb CNBC zufolge in einer Notiz, dass es "äusserst seltsam" sei, dass keines der beiden Unternehmen eine geplante Zusammenarbeit bestätige, er aber dennoch daran glaube, dass McDonald's letztlich die Produkte von Beyond Meat für "McPlant" ins Programm aufnehmen werde - auch wenn er einen fleischlosen McDonald's-Burger in den USA bereits im kommenden Jahr für "unwahrscheinlich" halte.

Beyond Meat-Zahlen enttäuschen

Mit seinen Quartalszahlen konnte Beyond Meat zuletzt nicht überzeugen: Der Fleischersatzproduzent hat im dritten Quartal stark unter der Corona-Krise gelitten und verbuchte unter dem Strich einen Verlust von 19,3 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen, das bisher für sein starkes Wachstum bekannt war, konnte seine Umsätze im Jahresvergleich nur um 2,7 Prozent auf 94,4 Millionen US-Dollar steigern. Am Markt hatte man mehr erwartet.

Die widersprüchlichen Nachrichten zur möglichen Zusammenarbeit mit McDonald's und die schlechter als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen liessen die Beyond Meat-Aktie am Tag nach der Bilanzvorlage um 16,94 Prozent auf 125,01 US-Dollar einbrechen.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Pavel Kapysh / Shutterstock.com,Sundry Photography / Shutterstock.com,Beyond Meat

Analysen zu McDonald's Corp Cert.Deposito Arg.Repr. 0.25 Shs

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Wie wird sich Krypto im Jahr 2023 entwickeln? | BX Swiss TV

Das Kryptojahr 2022 brachte einige Schwierigkeiten mit sich. Wird sich der Markt im Jahr 2023 wieder etwas beruhigen? Werden Tokens nach und nach relevanter?
Diese Fragen beantwortet Dr. Torsten Dennin, CIO Asset Management Switzerland AG im Experteninterview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG.

👉🏽 Jetzt auch auf BXplus anmelden und von exklusiven Inhalten rund um Investment & Trading profitieren!

Wie wird sich Krypto im Jahr 2023 entwickeln? | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'788.98 19.91 XSSMTU
Short 12'058.74 13.51 IQSSMU
Short 12'486.55 8.94 BVSSMU
SMI-Kurs: 11'349.39 03.02.2023 17:30:04
Long 10'865.47 18.46 MUSSMU
Long 10'629.70 13.35 A3SSMU
Long 10'201.63 8.94 EHSSMU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.