Reise-Tipps 02.12.2022 06:13:19

Der erste Urlaub ohne Eltern - Das gilt es zu beachten

Der erste Urlaub ohne Eltern - Das gilt es zu beachten

Damit Ihr Kind glücklich und Sie als Eltern dabei unbesorgt sein können, verraten wir Ihnen, worauf Sie beim ersten elternfreien Urlaub unbedingt achten sollten!

Das Angebot für Jugendliche, die das erste Mal ohne Eltern verreisen wollen, ist gross. Mittlerweile werden neben Jugendreisen mit Reiseleitern oder Betreuern, auch Sprachreisen oder betreute Sportreisen angeboten. Hinzu kommt die Möglichkeit selbst organisierter Reisen mit Freunden. Doch damit der erste Urlaub allein auch ein voller Erfolg wird, gilt es für Eltern und Kind einiges zu beachten. Wir haben die wichtigsten Hinweise zusammengestellt.

Gemeinsam Kompromisse finden

Wenn Ihr Kind Ihnen eröffnet, dass es den nächsten Urlaub ohne Sie verbringen will, kann dies erst einmal für Unruhe oder einen Konflikt sorgen. Doch dazu gibt es keinen Grund, denn eine Reise ohne Eltern muss nicht gleich heissen, dass Ihr Kind ganz ohne Aufsicht verreisen wird. Es ist wichtig, vorab mit Ihrem Kind zu klären, was genau Sie ihm zutrauen. Denn wer sich bei der Vorstellung unwohl fühlt, sein Kind alleine verreisen zu lassen, kann auf eine Reise mit einer Jugendgruppe oder auf eine betreute Sprachreise zurückgreifen. Zeigen Sie Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter Entgegenkommen. Möglicherweise möchten Ihre Kinder auch ganz ohne Aufsicht verreisen. Klären Sie bei diesem Wunsch genau, was Ihr Kind sich vorstellt und was Sie bereit sind zu erlauben.

Das Mindestalter für Reisen

Es gibt keine gesetzlichen Regelungen, die festschreiben, ab welchem Alter junge Menschen ohne Eltern in den Urlaub fahren dürfen. Jedoch ist es ratsam, eine volljährige Betreuungsperson dabei zu haben, sollte Ihr Kind jünger als 14 Jahre alt sein. Jugendherbergen, Zeltplätze, Ferienwohnungen und Hotels nehmen Jugendliche ohnehin nicht vor dem 14. Lebensjahr als Alleinreisende auf. Hinzu kommt, dass die Entscheidung, wohin der Urlaub gehen soll, nicht beim Kind liegt, da die Eltern bis zum 18. Lebensjahr die Aufsichtspflicht für ihr Kind haben. Generell empfiehlt es sich, Ihrem Kind eine schriftliche Erlaubnis zur Alleinreise mitzugeben und im besten Fall mit einer Kopie des Personalausweises aller Erziehungsberechtigten sowie deren Unterschrift.

Reise-Checkliste

Bevor Sie Ihr Kind dann jedoch wirklich alleine ziehen lassen, muss noch einiges geklärt werden. Denn für den Fall der Fälle, dass doch einmal etwas nicht ganz so läuft, wie es geplant war, sollten Ihre Kinder immer eine Notiz mit allen wichtigen Kontaktdaten bei sich tragen, wenn sie alleine unterwegs sind. Auch medizinische Daten wie etwa die Blutgruppe, diverse Allergien oder Krankheiten, können Sie dort sicherheitshalber vermerken. Sollten Sie zusätzlich eine Versicherung mit speziellem Notdienst im Ausland abgeschlossen haben, notieren Sie auch die entsprechenden Notrufnummern und Ansprechpersonen dafür, und wer ganz sicher gehen möchte, der kann sein Kind auch dazu motivieren, die wichtigsten zwei bis drei Telefonnummern auswendig zu lernen, sollte etwa das Gepäck verloren gehen. Am wichtigsten ist es jedoch, Ihrem Kind Kopien sämtlicher wichtiger Unterlagen mitzugeben, wie etwa dem Personalausweis, dem Impfpass und der Krankenversicherungskarte. Wenn Sie diese Reise-Checkliste berücksichtigen, sollte einem ersten erfolgreichen Urlaub ohne die Eltern nichts mehr im Wege stehen.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: IM_photo / Shutterstock.com,IM Photo / Shutterstock.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Finanzplanung
  • Alle Nachrichten
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.