Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'084 -1.3%  SPI 12'921 -1.4%  Dow 29'082 -2.0%  DAX 11'908 -2.3%  Euro 0.9559 0.6%  EStoxx50 3'261 -2.2%  Gold 1'647 -0.8%  Bitcoin 18'622 -1.9%  Dollar 0.9824 0.6%  Öl 88.6 -0.8% 

Goldvreneli 20 Franken

Kurse + Charts + Realtime Nachrichten zugeh. Wertpapiere anzeigen in Währung
Snapshot Chart (gross) Nachrichten Strukturierte Produkte Schweizer Franken
Historisch Chartvergleich Euro
Realtimekurs Dollar
<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Chartvergleich
Realtimekurs
>
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
<
anzeigen in Währung
Schweizer Franken
Euro
Dollar
>
UBS KeyInvest Daily Markets 31.01.2013 08:44:55

Gold - Weiter unter Druck

Kolumne

Rückblick: Seit dem Verlaufshoch bei 1.795,89 USD im Oktober 2012 drückten die Bären den Goldpreis trotz des steilen Anstiegs der Vormonate...

...immer weiter zurück. Erst im Bereich der wichtigen Unterstützung bei 1.640,00 USD setzte im Dezember eine leichte Erholung ein. In deren Verlauf gelang es den Bullen trotz zweier Versuche nicht, den Widerstand bei 1.700,00 USD zu überwinden. In der vergangenen Woche fiel der Wert in einer weiteren Ausverkaufswelle in Richtung der 1.640,00 USD-Marke zurück und unterschritt dabei zum wiederholten Mal eine mittelfristige Aufwärtstrendlinie.

Ausblick:

Trotz aller Bemühungen misslang es der Käuferseite in den vergangenen Wochen, einen nachhaltigen Anstieg auszulösen. Damit steht die kurzfristige Bodenbildung bei 1.640,00 USD wieder auf dem Prüfstand. Die Short-Szenarien: Verbleibt der Goldpreis weiterhin unterhalb von 1.700,00 USD, dürfte es zu einem weiteren Test der Unterstützung bei 1.640,00 USD kommen. Wird diese Marke nach unten durchbrochen, könnte nurmehr das unterstützende Zwischentief bei 1.625,68 USD einen scharfen Ausverkauf bis 1.590,00 USD aufhalten. Sollte diese Marke im weiteren Verlauf eben- falls unterschritten werden, würde bereits ein mittelfristiger Ausverkauf bis 1.521,12 USD drohen. Die Long-Szenarien: Da- gegen würde ein nachhaltiger Ausbruch über die Kursbarriere bei 1.700,00 USD für einen bullishen Befreiungsschlag sorgen. In diesem Fall würde zudem auch die mittelfristige Abwärtstrendlinie überschritten und ein Kaufsignal gebildet. In der Folge könnte ein Kaufimpuls bis 1.716,00 USD und darüber bis 1.750,00 USD führen, ehe es auf diesem Niveau zu einer leichten Korrektur kommen dürfte.


Jeden Morgen vor 8.30 Uhr liefert Ihnen der UBS KeyInvest Daily Markets Newsletter eine technische Analyse von zwei aktuellen Basiswerten. Der kostenlose KeyInvest Daily Markets enthält: Aktuelle Marktdaten und die wichtigsten Termine des Tages auf einen Blick, Kurz- und mittelfristige Kurstendenzen, Widerstände und Unterstützungen sowie tägliche Produktauswahl (long/short) passend zur Chartanalyse. Hier gehts zur Anmeldung


Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schliesst jegliche Regressansprüche aus.


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Bildquelle: UBS

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit