Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Erste Zinssenkung 2025? 20.02.2024 21:37:00

VP Bank-Chefökonom Thomas Gitzel erwartet in diesem Jahr keine Leitzinssenkung der SNB

VP Bank-Chefökonom Thomas Gitzel erwartet in diesem Jahr keine Leitzinssenkung der SNB

Die Rekordrally an den Aktienmärkten wurde in den vergangenen Wochen unter anderem von den Erwartungen an Zinssenkungen und einer robusten Wirtschaftsentwicklung in den USA befeuert. Laut VP Bank-Chefökonom Thomas Gitzel dürften Anleger hierzulande in diesem Jahr allerdings keine Zinssenkungen erwarten - im Gegensatz zur Eurozone und den USA.

• EZB-Präsidentin Lagarde und Fed-Chef Powell wollen vorsichtig vorgehen
• Laut SNB-Chef keine weiteren Zinsanhebungen nötig - Jordan bezüglich weiterer Entwicklung jedoch vorsichtig
• VP Bank-Chefökonom erwartet in diesem Jahr keine SNB-Zinssenkungen

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde an den Märkten über mögliche Zinssenkungen spekuliert. Der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, erklärte kürzlich jedoch, dass man sich der Frage, wann mit Zinssenkungen begonnen werde, angesichts der wirtschaftlichen Stärke "vorsichtig nähern" könne und dämpfte damit die Hoffnungen der Anleger. Auch Christine Lagarde warnte jüngst vor einer vorschnellen Zinssenkung: "Das Letzte, was ich möchte, ist, dass wir eine übereilte Entscheidung treffen, um dann die Inflation wieder steigen zu sehen und weitere Massnahmen ergreifen zu müssen", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters die EZB-Präsidentin.

Auch hierzulande wird über mögliche geldpolitische Lockerungen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) spekuliert. VP Bank-Chefökonom Thomas Gitzel erwartet in diesem Jahr jedoch noch keine Zinssenkungen.

SNB-Chef: Keine weiteren Zinsanhebungen nötig

Im Januar erklärte SNB-Chef Thomas Jordan gegenüber der Aargauer Zeitung, dass keine weiteren Zinsanhebungen nötig seien. "Aktuell sieht man anhand der Inflationsprognose, dass weitere Zinserhöhungen nicht nötig sind, um die Preisstabilität zu wahren", zitiert Reuters Jordan. Nachdem die Inflation die angepeilte Spanne zwischen null und zwei Prozent übertroffen hatte, ging sie in den vergangenen Monaten zurück. Im Dezember letzten Jahres lag sie bei 1,7 Prozent, im Januar 2024 noch bei 1,3 Prozent.

Der SNB-Chef blieb hinsichtlich der weiteren Entwicklung jedoch vorsichtig. "Der Kampf gegen die Inflation ist noch nicht völlig gewonnen, aber wir haben eine viel bessere Situation als im letzten Jahr", verlautete er. "Gemäss unserer Prognose sollte die Inflation für die nächsten drei Jahre unter zwei Prozent bleiben", zitiert Reuters. Zu möglichen Zinssenkungen wollte sich Jordan allerdings nicht äussern.

VP Bank-Chefökonom erwartet 2025 erste Zinssenkung

VP Bank-Chefökonom Thomas Gitzel erwartet in seinem Hauptszenario, dass die Europäische Zentralbank und die US-Notenbank Fed im Juni mit Zinssenkungen beginnen dürften, wie er im Interview mit cash.ch verlautet. Die EZB könnte den ersten Schritt, aufgrund von Konjunktursorgen vor allem in Deutschland, jedoch möglicherweise auch schon im April machen.

Da der Leitzins in der Schweiz mit 1,75 Prozent nicht sonderlich hoch sei und laut Gitzel hierzulande noch bestimmte "Inflationsrestrisiken" bestehen würden, erwartet der VP Bank-Chefökonom in diesem Jahr dagegen noch keine Zinssenkungen der SNB. Er geht davon aus, dass die Schweizerische Nationalbank 2025 den ersten Zinsschritt machen wird.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: StockThings / Shutterstock.com,travellight / Shutterstock.com,FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zinsen
  • Alle Nachrichten
pagehit