<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Produktionsschwierigkeiten 25.01.2023 21:16:00

Lieferkettenprobleme: Tesla-Konkurrent Rivian erreicht eigene Produktionsziele nicht

Lieferkettenprobleme: Tesla-Konkurrent Rivian erreicht eigene Produktionsziele nicht

Der Elektroautobauer Rivian erreicht auch sein nach unten korrigiertes Produktionsziel für 2022 nicht.

• Produktionsziel wurde Mitte 2022 halbiert
• Lieferkettenprobleme für Produktionsschwierigkeiten verantwortlich
• Rivian-Aktie seit Allzeithoch massiv eingebrochen

Der US-Elektrobauer Rivian hat 2022 sein Produktionsziel knapp verfehlt. Nach eigenen Angaben hat Rivian im vergangenen Jahr 24.377 Fahrzeuge produziert und 20.332 Autos ausgeliefert. Damit wurde auch das Mitte 2022 halbierte Jahresziel von 25.000 Fahrzeugen nicht ganz erreicht.

Das US-Startup kam bei den Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen auf dem US-Markt in den ersten drei Quartalen 2022auf einen Marktanteil von rund zwei Prozent - ebenso wie der deutsche Autobauer Volkswagen.

Produktionsziel verfehlt: Rivian-Autofabrik nicht ausgelastet und ineffizient

Wie The Wall Street Journal berichtet, machte Rivian-CEO RJ Scaringe in einer E-Mail an die Mitarbeiter Lieferkettenprobleme für die Produktionsschwierigkeiten im einzigen Rivian-Werk in Normal, Illinois, verantwortlich. Da das Werk im vergangenen Jahr 20 Tage komplett schliessen und an 50 weiteren Tagen die Produktion vorzeitig beenden musste, konnten der R1T-Pickup-Truck, der Elektro-SUV R1S und der elektrische Lieferwagen für den Rivian-Investor Amazon nicht wirtschaftlich produziert werden. Nach Angaben der Geschäftsführung liegt die Produktionskapazität in Illinois bei 150.00 Fahrzeugen pro Jahr.

Massive Materialengpässe und Lieferkettenunterbrechungen sowie enorm gestiegene Rohstoffpreise machten dem jungen Unternehmen zu schaffen und verhinderten ein Hochfahren der Produktion. In den ersten drei Quartalen 2022 belief sich der Nettoverlust auf rund 5 Milliarden US-Dollar. Rivian blieb damit auch 2022 unprofitabel. Experten erwarten laut wallstreet:online erst für 2027 Unternehmensgewinne.

Was macht die Rivian-Aktie?

Seit dem Börsengang im November 2021 ist der Marktwert des Unternehmens massiv eingebrochen: War der Elektroautobauer 2021 mit einem Marktwert von über 100 Milliarden US-Dollar an der NASDAQ gestartet, wird das Startup derzeit nur noch mit rund 14,95 Milliarden US-Dollar bewertet. Von ihrem Startkurs an der NASDAQ am 10. November 2021 mit 106,75 US-Dollar ist die Rivian-Aktie mit einem derzeitigen Kurs von 18,10 US-Dollar (Schlusskurs 23.01.2023) meilenweit entfernt. Seit ihrem Allzeithoch bei 153,80 US-Dollar, kurz nach dem Börsengang am 16.11.2021, ist die Aktie um rund 88 Prozent eingebrochen.

Konkurrenten BYD und Tesla in der Krise: Elektroauto-Branche kämpft mit schwächelnder Nachfrage

Auch bei Branchenprimus Teslaund dem chinesischen Elektroauto-Giganten BYD mehren sich die Anzeichen einer Krise: Tesla droht seine Dominanz auf dem EV-Markt zu verlieren und kämpft mit Nachfrageproblemen. BYD holt beim Marktanteil auf den Konkurrenten aus den zwar USA auf, die vermehrten Aktienverkäufe des legendären Investors Warren Buffett könnten aber, nach Meinung einiger Experten, auf eine beginnende Krise auf dem chinesischen Elektroautomarkt hindeuten. Berkshire Hathaway bleibt aber trotz der jüngsten Reduktionen der Anteile weiter mit rund 4,5 Milliarden US-Dollar in BYD investiert.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Michael Vi / Shutterstock.com,David Becker/Getty Images

Analysen zu Volkswagen (VW) St.

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Aktien aktuell: THERMO FISHER, MASTERCARD, BERKSHIRE mit François Bloch | BX Swiss TV

In der aktuellen Folge werden die Aktien der THERMO FISHER, MASTERCARD 💳, BERKSHIRE vorgestellt. Pünktlich vor Börsenstart stellen Investment-Stratege François Bloch und Börsen-Experte David Kunz jede Woche ausgewählte Top-Werte vor und diskutieren über News aus der Finanzwelt.

👉🏽 https://bxplus.ch/bx-musterportfolio/

Aktien aktuell: THERMO FISHER, MASTERCARD💳, BERKSHIRE mit François Bloch | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'794.84 19.21 XSSMTU
Short 12'012.50 13.99 D0SSMU
Short 12'481.05 8.86 CRSSMU
SMI-Kurs: 11'332.30 27.01.2023 17:31:24
Long 10'856.08 18.58 MUSSMU
Long 10'620.52 13.49 AJSSMU
Long 10'192.81 8.96 EHSSMU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten