Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'199 0.7%  SPI 13'064 0.7%  Dow 29'226 -1.5%  DAX 12'082 0.9%  Euro 0.9583 0.0%  EStoxx50 3'304 0.8%  Gold 1'668 0.5%  Bitcoin 19'086 0.2%  Dollar 0.9770 0.1%  Öl 89.6 0.8% 
Millionenschaden 10.08.2022 22:31:00

Kryptowährungen im Fokus: Tausende Solana-Wallets gehackt

Kryptowährungen im Fokus: Tausende Solana-Wallets gehackt

Immer wieder gibt es Berichte über Betrügereien am Kryptomarkt. Nun hat es die Nutzer der Kryptowährung Solana getroffen: Seit Anfang August wurden tausende Wallets geplündert.

• Weiterer Rückschlag für Solana
• Tausende Solana-Wallets leergeräumt
• Ursachenforschung läuft noch

Seit Monaten kommt Solana (SOL), die zu den Top 10 der Kryptowährungen zählt, nicht aus den Negativschlagzeilen: Da wären zum einen mehrfache Systemabstürze, für die Kritiker einen Designfehler verantwortlich machen, zum anderen wurde die Firma hinter der Blockchain wegen des illegalen Verkaufs von Wertpapieren angeklagt. Nun kommt auch noch ein grossangelegter Hackerangriff hinzu.

Millionen-Schaden durch Hacker

Der Hackerangriff begann am 2. August und sorgte für einen Millionen-Schaden: Über eine noch nicht identifizierte Schwachstelle konnten unbekannten Angreifer anscheinend Transaktionen mit Token durchführen als wären sie die Besitzer. Das legt die Kompromittierung privater Schlüssel nahe.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

In diesem Zusammenhang wurden tausende Hot Wallets geleert und dabei Coins im Millionenwert erbeutet. Zu den gestohlenen Kryptowährungen sollen sowohl Solanas SOL-Token als auch kompatible Währungen wie der USD Coin (USDC) gehören. Betroffen sollen dabei insbesondere die Wallet-Anwendungen Phantom und Slope sein, aber auch Nutzer von Solflare und Trust Wallet. Ob die Opfer entschädigt werden, ist noch unklar.

Hintergründe noch unklar

Über die Art des Hacks wird noch spekuliert. Jedoch geht Solana eigenen Angabe zufolge nicht von einem Bug im Solana-Netzwerk selbst aus - weder Protokoll noch Kryptografie von Solana seien kompromittiert. Vielmehr sei nur populäre Wallet-Software betroffen. Geschädigte sollten ihr Wallet als kompromittiert betrachten und es nicht weiter verwenden.

Noch arbeitet Solana an der Aufklärung, doch Solana-CEO Anatoly Yakovenko hat bereits getwittert, dass er einen "Lieferketten-Angriff" (Supply-Chain) für möglich halte, der virtuelle Brieftaschen auf Apple- und Android-Handys betreffe. Bei einem solchen Angriff schleust ein Hacker bösartige Software in ein Betriebssystem ein und verschafft sich so Zugang zu Informationen, wie beispielsweise den Private Key für eine virtuelle Brieftasche.

In einem anderen Tweet erklärte das Solana-Projekt, dass womöglich die Wallet-Software Slope private Keys kompromittierte und damit für den Diebstahl verantwortlich sei. Eine vorläufige Analyse habe ergeben, dass sämtliche betroffenen Adressen entweder mittels Slopes mobiler Walletanwendung erzeugt, importiert oder zeitweise innerhalb dieser App verwaltet wurden.

Was können Solana-Besitzer tun?

Eine Möglichkeit, um sich vor diesem Angriff zu schützen könnte sein, das Vermögen auf ein Hardware-Wallet, das nicht mit dem Internet verbunden ist, zu transferieren, denn diese scheinen bisher nicht von dem Exploit betroffen zu sein. Auch Krypto-Börsen blieben wohl unbeschadet. Daher empfiehlt Solana seinen Nutzer rasch zu einer dieser beiden Alternativen zu wechseln.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Aleksandra Sova / Shutterstock.com,pasit chomying / Shutterstock.com,Skorzewiak / Shutterstock.com
Jetzt neu: Aktuelle Anlagetrends auf einen Blick
Ob Industrie 4.0, Luxusgüter oder Internet-Infrastruktur - hier finden Sie aktuelle Anlagetrends mit vielen Hintergrundinformationen und passenden Trendaktien. Jetzt mehr lesen
pagehit