Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’882 1.0%  SPI 13’994 0.8%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’773 -0.3%  Euro 1.0017 0.1%  EStoxx50 3’452 0.1%  Gold 1’808 -0.2%  Bitcoin 19’158 3.6%  Dollar 0.9612 0.1%  Öl 113.8 2.1% 
Krypto-Sektor unter Schock 22.06.2022 21:40:00

Nach Sturz bei Bitcoin & Co: Vermögensverwalter Fidelity glaubt an Nachkaufgelegenheit im aktuell schwachen Krypto-Umfeld

Nach Sturz bei Bitcoin & Co: Vermögensverwalter Fidelity glaubt an Nachkaufgelegenheit im aktuell schwachen Krypto-Umfeld

Fidelity-CEO Abby Johnson bleibt trotz des dramatischen Abverkaufs der vergangenen Tage langfristig bullish für den Krypto-Sektor. Wie bei den vorherigen Crashs sei auch dieser "Krypto-Winter" eine hervorragende Nachkaufgelegenheit. Was macht Johnson so optimistisch für die Zukunft von Bitcoin und den anderen Cyberdevisen?

• Bitcoin und Ethereum verloren 2022 bislang mehr als 50 Prozent
• Johnson bleibt dennoch für langfristige Krypto-Aussichten zuversichtlich
• Fidelity schon seit 2014 in Bitcoin investiert - weiteres Krypto-Engagement geplant

Langfristige "Hodler" von Bitcoin und Co. brauchen derzeit starke Nerven. Seit November 2021 geht es für die Cyberdevisen schnurstracks nach unten. Die Ur-Kryptowährung Bitcoin hat im laufenden Jahr bereits fast 55 Prozent (Stand: 21. Juni 2022) an Wert verloren, bei Ether fallen die Einbussen mit knapp 69 Prozent sogar noch höher aus. Die herben Verluste der Kryptowährungen gehen erwartungsgemäss nicht spurlos an den zahlreichen Krypto-Unternehmen vorbei. So gab Coinbase, eine der grössten Kryptobörsen der Welt, am Dienstag die Entlassung von 18 Prozent seiner Mitarbeiter bekannt.

Anzeige
Sie möchten Währungen handeln? Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps für den Devisenhandel.
Währungen handeln

Dennoch gibt es weiterhin Krypto-Bullen, die davon überzeugt sind, dass die monatelange Talfahrt sich zukünftig als herausragende Nachkaufmöglichkeit entpuppen wird. Dazu gehört auch Abby Johnson, laut "Forbes" im März 2022 die zehntreichste Frau der Welt und Chefin des traditionellen Bostoner Investmenthaus Fidelity Investments.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Abby Johnson ist leidgeprüft: "Bereits mein dritter Krypto-Winter"

Abby Johnson, die laut "Forbes" mit einem Vermögen 21,2 Milliarden US-Dollar im März 2022 die zehntreichsten Frau der Welt war, investiert bereits seit 2014 in den Bitcoin. Damals kostete die älteste Cyberdevise zeitweise noch unter 250 US-Dollar. Ihre Pläne sorgten innerhalb der Fidelity-Gruppe noch für grosse Verwunderung. Seitdem ging es für den Bitcoin zwar tendenziell stark nach oben, diese Bewegung war aber von einer enorm hohen Volatilität geprägt. So scheint Johnson denn auch den derzeitigen Abschwung halbwegs gut verkraften zu können. Es sei bereits ihr "dritter Krypto-Winter", erklärt die leidgeprüfte Investorin Johnson im Rahmen der von "CoinDesk" veranstalteten "Consensus 2022"-Kryptokonferenz. Dennoch gibt auch sie zu, dass sie sich "schrecklich wegen des verlorenen Wertes" fühle.

Fidelity betrachtet Abschwung als "eine Chance"

Ungeachtet des enormen Verkaufsdrucks im Krypto-Sektor ist Johnson weiterhin von den positiven Aussichten der Cyberdevisen überzeugt. "Es gab viele Höhen und Tiefen, aber ich sehe das als eine Chance", ordnet Johnson den aktuellen Krypto-Bärenmarkt ein. "Ich wurde als Kontrazyklikerin erzogen und reagiere daher reflexartig: Wenn man der Meinung ist, dass die Fundamentaldaten eines langfristigen Falles wirklich stark sind, ist es an der Zeit, den Einsatz zu verdoppeln und besonders stark einzusteigen, wenn alle anderen aussteigen." Man kann somit davon ausgehen, dass Johnson den derzeitigen Dip nutzt, um Bitcoins für die 2018 gegründete Krypto-Sparte namens Fidelity Digital Assets zu erstehen.

Johnson fordert klarere Richtlinien bei Krypto-Regulierung

In den vergangenen Jahren waren nicht nur makroökonomische Faktoren, sondern vor allem auch die regelmässig wiederkehrende Angst vor einer wachstumshemmenden politischen Regulierung für die enorme Krypto-Volatilität verantwortlich. Johnson fordert die Gesetzeshüter dazu auf, transparente Regeln für den Umgang mit den Kryptowährungen zu entwerfen. Dies würde viel Unsicherheit aus dem Markt nehmen und so Innovationen ermöglichen. Auch Fidelity habe unter der unklaren Gesetzeslage gelitten, da die Entwicklung neuer Methoden und Produkte gerade im Bereich der Krypto-Brokerage dadurch erschwert worden wäre.

Zuletzt sorgte Fidelity für Aufsehen, weil der Investment-Riese neuerdings Bitcoin in den circa 20 Millionen von Fidelity verwalteten US-amerikanischen Pensionsplänen 401 (k) einbringen will. Johnson sagte bei der "Consensus"-Konferenz dazu: "Ich hätte nie gedacht, dass wir so viel Aufmerksamkeit dafür bekommen würden, dass wir ein bisschen Bitcoin in das 401(k)-Geschäft einbringen. Viele Leute, die davon gehört haben, haben nachgefragt, und ich war sehr überrascht über die vielen positiven Rückmeldungen, die wir bekommen haben." Jedoch dürfte dieses Projekt durch einen womöglich bevorstehenden, langen Krypto-Winter zumindest vorerst an Unterstützung verlieren.

Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: Immersion Imagery / Shutterstock.com,Hi my name is Jacco / shutterstock.com,Andrey Burmakin / Shutterstock.com,Phongphan / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 19’880.3856 582.2863
3.02
BTC/EUR 19’070.8364 574.5539
3.11
EUR/BTC 0.0001 0.0000
-3.00
USD/BTC 0.0001 0.0000
-2.93
ETH/USD 1’127.2385 53.0800
4.94
ETH/EUR 1’081.3362 51.8079
5.03
EUR/ETH 0.0009 0.0000
-4.79
EUR/LTC 0.0202 -0.0002
-1.02
LTC/USD 51.4855 0.4816
0.94
LTC/EUR 49.3889 0.5043
1.03
USD/ETH 0.0009 0.0000
-4.71
USD/LTC 0.0194 -0.0002
-0.94
EUR/XRP 3.2122 -0.0285
-0.88
XRP/USD 0.3245 0.0026
0.80
XRP/EUR 0.3113 0.0027
0.89
USD/XRP 3.0814 -0.0246
-0.79
ADA/EUR 0.4442 0.0073
1.66
EUR/ADA 2.2511 -0.0374
-1.63
USD/ADA 2.1594 -0.0339
-1.55
ADA/USD 0.4631 0.0072
1.57

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

Börse aktuell - Live Ticker

Konjunktursorgen hielten Anleger in Schach: SMI letztlich mit Gewinnen -- DAX schliesst in Rot -- US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen -- Asiens Börsen beenden Handel mehrheitlich im Plus

Der heimische Aktienmarkt verbuchte zum Wochenstart Aufschläge. Der deutsche Leitindex verlor seine anfänglichen Gewinne und rutschte letztlich ins Minus. In den USA wurde am 4. Juli aufgrund des Nationalfeiertages nicht gehandelt. Asiens Börsen präsentierten sich am Montag mehrheitlich freundlich.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit