Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Tech-Hack 07.05.2024 06:28:00

Bei WhatsApp blockiert: Diese fünf Zeichen verraten es

Bei WhatsApp blockiert: Diese fünf Zeichen verraten es

Wir verraten, wie es ganz leicht zu erkennen ist, ob man von einem WhatsApp-Kontakt blockiert wurde oder ob sich die Person einfach nur Zeit mit einer Antwort lässt.

Zuletzt Online

Wenn ein User es nicht in den Einstellungen geändert hat, wird unter jedem Benutzernamen in WhatsApp angezeigt, wann die Person das letzte Mal online war oder ob sie es gerade ist. Verschwindet diese Anzeige plötzlich und es kommt keine Antwort mehr auf eine Nachricht, ist dies entweder ein Zeichen dafür, dass derjenige aktuell keinen Empfang hat oder die Nummer für jegliche Kontaktaufnahme über die App blockiert wurde.

Der doppelte Haken

Ein ziemlich eindeutiges Anzeichen dafür, dass man blockiert wurde, ist, dass die Nachrichten nicht mehr bei der kontaktierten Person ankommen. Dies lässt sich ganz leicht daran erkennen, dass unten rechts neben der gesendeten Nachricht lediglich ein Haken auftaucht, der anzeigt, dass die Nachricht zwar gesendet, aber nicht empfangen wurde. Dies kann bedeuten, dass man auf der Blockliste gelandet ist und weder Nachrichten noch Anrufe denjenigen erreichen.

Das Profilbild

Ein weiteres offensichtliches Anzeichen dafür, dass man von einer Person blockiert wurde, ist ein verschwundenes Profilbild. Denn wenn man durch eine Person bei WhatsApp geblockt wurde, ist das Profilbild desjenigen nicht mehr sichtbar. Profilbilder werden nur den Nutzern angezeigt, die nicht auf einer Blockliste stehen. Hat also einer der Kontakte plötzlich kein Bild mehr, kann dies bedeuten, dass derjenige entweder auf ein Profilbild verzichten möchte oder man in der App blockiert wurde.

Die WhatsApp-Anrufe

Die fehlende Möglichkeit, eine Person via WhatsApp-Anrufe zu kontaktieren ist ebenfalls ein Indiz dafür, dass man blockiert wurde. Das kann auch ausprobiert werden, um herauszufinden, ob dies der Fall ist. Denn wenn man versucht, denjenigen bei WhatsApp anzurufen und der Anruf fehlschlägt, ist das ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Person einen geblockt hat.

In eine Gruppe einladen

Möchte man jedoch auf Nummer sicher gehen, kann man einen weiteren Test durchführen, um herauszufinden ob eine Person einen auf die Blockliste gesetzt hat. Dafür muss man lediglich versuchen, die in Verdacht stehende Person in einen Gruppenchat hinzuzufügen, wie es normalerweise möglich ist. Funktioniert dies nicht und die Fehlermeldung mit dem Text "Sie haben keine Rechte diese Person einzuladen" erscheint, hat man den letzten notwendigen Hinweis darauf, dass man von der Person in WhatsApp blockiert wurde.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: ZVG,Gil C / Shutterstock.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Konjunktur
  • Alle Nachrichten
pagehit