<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
iPhone 14 & Co. 07.09.2022 08:53:00

Apple-Keynote findet heute statt: Auf diese Produkte könnten sich Apple-Fans beim Herbstevent freuen

Apple-Keynote findet heute statt: Auf diese Produkte könnten sich Apple-Fans beim Herbstevent freuen

Jedes Jahr im Herbst lädt Apple zur Keynote und stellt häufig die neue iPhone-Generation vor. Auf diese Neuerungen können sich Fans freuen, bevor CEO Tim Cook bald wieder die Bühne des Steve Jobs Theater auf dem Apple-Campus betritt.

• Neue iPhone-Generation in den Startlöchern
• Zusätzliche Funktionen für Apple Watch
• Software-Updates folgen ebenfalls im Herbst

Apples Herbst-Keynote bereits am 7. September

Heute ist es wieder soweit: Wie in jedem Jahr kündigt Apple im Herbst die neueste iPhone-Generation an. Nachdem schon zuvor Gerüchte um das Datum kursierten, bestätigte der iKonzern den Termin. Auf der Agenda stehen demnach wieder einige Technik-Neuheiten. Nicht nur sollen das iPhone 14 und die Premium-Variante iPhone 14 Pro angekündigt werden, auch die neue Apple Watch Series 8 soll in den Startlöchern stehen.

iPhone 14 mit besserer Kamera

Optisch soll sich das iPhone 14 kaum von seinem Vorgänger, dem iPhone 13, unterscheiden. So soll die Standardversion mit einem 6,1 Zoll grossen Display ausgeliefert werden. Der A 15-Chip, der bereits beim iPhone 13 zum Einsatz kommt, soll hier erneut verwendet werden. Allerdings habe Apple an der Kameraleistung geschraubt, wie es in dem Bericht heisst.

Wurde im Vorjahr noch eine Mini-Version des iPhone 13 vorgestellt, die sich durch ein nur 5,4 Zoll grosses Display auszeichnete, erneuert man die kleinere Variante nun offenbar nicht mehr. Dafür soll das iPhone 14 in der Max-Version mit einem 6,7 Zoll grossen Bildschirm angeboten werden - das erste Mal, dass Apple ein Nicht-Pro-Modell mit dem grösseren Display ausstattet.

"Notch" muss beim iPhone 14 Pro weichen

Auch wenn sich die Neuheiten beim Standard-iPhone der neuen Generation in Grenzen halten sollen, hat sich der Tech-Konzern mit Sitz im kalifornischen Cupertino für die Pro-Reihe so einiges überlegt, heisst es bei Bloomberg weiter. Die erstmals beim iPhone X eingeführte Kamera-Aussparung im Display, auch "Notch" genannt, soll nun verkleinert werden. Ein pillenförmiges Loch soll den Face ID-Sensor beinhalten, eine runde Aussparung die Kamera. Auch wenn Apple den A15-Chip aus dem 13er-Modell auch im Standard-iPhone 14 einbauen will, soll das iPhone 14 Pro ein Chip-Upgrade bekommen. Dieser könnte auf den Namen "A16" hören, von Apple bestätigt ist dies jedoch noch nicht.

Auch bei den Pro-Modellen legt der Konzern wohl bei der Kameraleistung nach: So sollen die neuen Premium-iPhones eine 48-Megapixel-Weitwinkelkamera und eine 12-Megapixel-Ultraweitwinkel-Kamera und ein Teleobjektiv beinhalten. Zuvor war die reguläre Weitwinkelkamera nur 12 Megapixel stark. Neben der regulären Pro-Variante mit 6,1 Zoll grossem Display will Apple erneut ein iPhone Pro Max mit einer Bildschirmgrösse von 6,7 Zoll anbieten.

Neue Gesundheitsfunktionen für Apple Watch Series 8

Die neue Apple Watch der achten Generation soll sich optisch kaum vom Vorgängermodell Series 7 unterscheiden, jedoch über einige neue Funktionen verfügen. So soll etwa ein Körpertemperatursensor verbaut sein, ausserdem soll die Smartwatch nun auch weitere Gesundheitsfunktionen für Frauen mit sich bringen. Im Vorfeld wurde bereits gemunkelt, dass sich die eigene Fruchtbarkeit mithilfe des Wearables kontrollieren lasse.

Darüber hinaus will Apple auch seine Fitnessuhr mit einem Pro-Modell ausstatten, wie es in dem Insider-Report weiter heisst. Die Rugged-Version der beliebten Uhr soll sich an besonders sportliche Nutzer richten und sich durch ein grösseres Display, ein robustes Titangehäuse und eine längere Akkulaufzeit auszeichnen. Auch sollen neue Fitness-Tracking-Funktionen angeboten werden. Die Apple Watch SE, die derzeit günstigste Variante der Smartwatch des iKonzerns, könnte ausserdem ein Chip-Upgrade erhalten.

Software-Updates für Apple-Geräte in der Pipeline

Ebenfalls im September sollen dann auch einige der neuen Betriebssystem-Versionen für Apple-Geräte ausgerollt werden, die im Frühjahr auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) des Konzerns angekündigt wurden. Alle iPhone-Modelle ab dem 2017 erschienenen iPhone 8 erhalten im September iOS 16, wie Apple verspricht. Besitzer jeder Variante der Apple Watch ab der vierten Generation, und damit auch der vorherigen Apple Watch SE, dürfen sich derweil über watchOS 9 freuen. Das mittlerweile ausgegliederte iPadOS wird dann im Oktober für alle iPad Pro-Modelle, das iPad Air ab der 3. Generation, das reguläre iPad ab der 5. Generation und das iPad mini ab der 5. Generation veröffentlicht. macOS Ventura wird im selben Monat an iMacs, iMac Pros, MacBooks und MacBook Pros ab 2017, Mac minis und MacBook Airs ab 2018, Mac Pros ab 2019 und Mac Studios von 2022 ausgeliefert.

Neue iPads und Macs noch 2022

Im Spätjahr sollen ausserdem ein günstiges Einstiegs-iPad, das über den A14-Chip und einen USB-C-Anschluss verfügt, sowie neue iPad Pro-Modelle mit M2-Chips auf den Markt kommen, so Bloomberg weiter. Vor Jahresende will Apple ausserdem sein Mac-Portfolio um einen neuen Mac mini und ein neues MacBook Pro erweitern.

Die neue iPhone-Generation wird üblicherweise im ersten Herbstmonat vorgestellt. Im ersten Corona-Jahr 2020 konnte Apple diesem Trend jedoch ausnahmsweise nicht treu bleiben, weil pandemiebedingte Lieferverzögerungen auch die Entwicklung der neuen Geräte herauszögerten. Laut Bloomberg sei eine Auslieferung bereits ab dem 16. September möglich.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Justin Sullivan/Getty Images,IgorGolovniov / Shutterstock.com

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
23.11.22 Apple Outperform Credit Suisse Group
23.11.22 Apple Buy UBS AG
21.11.22 Apple Overweight JP Morgan Chase & Co.
16.11.22 Apple Outperform Credit Suisse Group
16.11.22 Apple Buy UBS AG

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'581.95 19.91 TSSMOU
Short 11'851.73 13.43 XSSMTU
Short 12'255.53 8.99 SMIR9U
SMI-Kurs: 11'168.03 25.11.2022 17:31:15
Long 10'680.91 18.58 FWSSMU
Long 10'435.45 13.27 A5SSMU
Long 10'025.82 8.92 3SSMJU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit