Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’820 -0.6%  SPI 13’931 -0.5%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’664 -0.9%  Euro 0.9928 -0.9%  EStoxx50 3’429 -0.7%  Gold 1’803 -0.3%  Bitcoin 19’033 -2.1%  Dollar 0.9642 0.3%  Öl 112.2 -1.5% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Finanzierungsrunde 27.05.2022 23:37:00

Neue Finanzierungsrunde: Elon Musks SpaceX könnte US-Startup mit höchster Bewertung werden

Neue Finanzierungsrunde: Elon Musks SpaceX könnte US-Startup mit höchster Bewertung werden

Elon Musk leitet nicht nur den Tesla-Konzern, er steht auch SpaceX vor. Durch eine neue Finanzierungsrunde könnte das Raumfahrt- und Telekommunikationsunternehmen schon bald zum höchstbewerteten US-Startup aller Zeiten werden.

• Neue SpaceX-Finanzierungsrunde
• Höchste Bewertung eines US-Startups
• Verkauft Elon Musk SpaceX-Aktien?

Elon Musks zweites grosses Projekt ist die nicht-börsennotierte Space Exploration Technologies Corporation (SpaceX). Mit diesem Unternehmen, das er bereits im Jahr 2002 gründete, verfolgt er den Traum, den Mars zu kolonisieren. Auch wenn es bis zu diesem Ziel noch ein weiter Weg ist, so hat sich SpaceX inzwischen bereits zu einem bedeutenden Versorger der Internationalen Raumstation (ISS) entwickelt und befördert seit 2021 sogar Privatpersonen ins All.

Weitere Finanzierungsrunde

Auch von Investorenseite ist das Interesse an SpaceX gross. Wie "Bloomberg" unter Berufung auf Insiderinformationen berichtet, ist eine neue Finanzierungsrunde geplant - so sollen bereits mehrere Investoren Gespräche über den Erwerb von neuen Unternehmensanteilen führen. Bei der Bewertung zeigt sich ein deutlicher Sprung im Vergleich zum Oktober 2021, als 56 Dollar pro Aktie gezahlt wurden und SpaceX mit 100 Milliarden Dollar bewertet wurde. So sollen die SpaceX-Aktien nämlich im Rahmen der neuen Runde zu einem Preis von jeweils 70 Dollar offeriert werden, womit das Raumfahrtunternehmen nun auf eine Bewertung in Höhe von 125 Milliarden Dollar käme und nach Daten des Analysehauses CB Insights sogar zum bisher wertvollsten US-Startup aller Zeiten würde.

Doch es sollen nicht nur neue Aktien ausgegeben werden. Vielmehr soll es parallel eine "Employee Tender Offer" geben, das heisst SpaceX-Angestellte könnten als Altaktionäre im Rahmen einer "Privatplatzierung" ihre Papiere ebenfalls zu jeweils 70 Dollar an einen ausgewählten Investorenkreis veräussern.

Zusammenhang mit Twitter-Kauf?

Unklar bleibt dabei jedoch, ob sich SpaceX-Gründer Elon Musk von einem Teil seiner SpaceX-Anteile trennen wird. Da der reichste Mann der Welt derzeit am rund 44 Milliarden Dollar schweren Kauf des Kurznachrichtendienstes Twitter arbeitet, wäre es durchaus denkbar, dass er auf diesem Wege Finanzmittel auftreiben will.

Allerdings hat Musk die Twitter-Übernahme inzwischen "vorläufig ausgesetzt", da er dem Dienst vorwirft, er habe viel mehr Fake-Accounts als angegeben. Unklar ist in diesem Zusammenhang, ob er damit den Preis drücken will - oder versucht, den Boden für einen Ausstieg aus dem Deal zu bereiten.

Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: SpaceX