Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'104 -1.1%  SPI 12'936 -1.2%  Dow 29'161 -1.8%  DAX 11'921 -2.2%  Euro 0.9567 0.7%  EStoxx50 3'262 -2.2%  Gold 1'649 -0.6%  Bitcoin 18'674 -1.7%  Dollar 0.9834 0.7%  Öl 88.8 -0.5% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
BÖRSE AKTUELL - LIVE TICKER Geändert am: 28.06.2012 23:17:58

Wall Street mit Verlusten -- SMI mit Endspurt -- Dax schliesst schwach -- Merck Serono wird zu Verhandlungen gezwungen -- Swissmetal-Aktionäre stimmen Liquidation zu

Finanzbranche: Deutsche-Bank-Chef mahnt zur Geduld -- Europa-Börsen mit Verlusten -- Rücktrittsforderung an Barclays-Chef -- Medien: Eurobonds vom Tisch -- EU-Gipfel belastet auch Ölpreis -- Anleihen: Italien zahlt drauf -- ABB zieht Millionenauftrag -- Shell verlängert Frist für Cove Energy -- Google stellt Nexus 7 vor -- Linde vor milliardenschwerer Übernahme -- Commerzbank: Kreative Kapitalsuche -- Asien-Börsen uneinheitlich -- Weniger Gavazzi-Gewinn


Termine vom 28.6.2012:

Carlo Gavazzi: Ergebnis/Bilanzmedienkonferenz 2011/12
Lem: Generalversammlung
Life Watch: Generalversammlung

Weitere internationale Termine des Tages


Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag etwas schwächer geschlossen. Der Leitindex SMI vermochte den guten Handelsauftakt nicht zu halten und driftete bereits in der ersten Stunde in die Verlustzone ab. Die Stimmung an den Märkten war im Vorfeld des EU-Gipfels verhalten und die meisten Marktakteure haben sich zurückgehalten. Sie warteten auf erste Ergebnisse des Spitzentreffens, dem eine hohe Bedeutung für das Fortbestehen der Eurozone beigemessen wird.

Das wichtigste Schweizer Börsenbarometer SMI schloss um 0,16% tiefer auf dem Stand von 5'986,85 Punkten. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) verlor unterdessen 0,41% auf 885,34 und der breite Swiss Performance Index (SPI) sank um 0,23% auf 5'551,89 Zähler. | SMI-Übersicht | zur Meldung

Die Meldungen des Tages:

22:30 Uhr: Wall Street schliesst mit Verlusten
Die US-Anleger haben mit Ernüchterung auf den Start des EU-Krisengipfels in Brüssel reagiert. Nach zwei Gewinntagen in Folge schlossen die wichtigsten Indizes nun wieder im Minus. Zur Meldung


19:51 Uhr: Swissmetal-Aktionäre stimmen Liquidation zu
Bei der Swissmetal stehen etliche Änderungen an, die die Aktionäre abgenickt haben - unter anderem eine Umfirmierung. Desweiteren wurde der Jahresbericht 2011, die Jahresrechnung 2011 und die Konzernrechnung 2011 sowie der Antrag des Verwaltungsrats zur Verwendung des Bilanzergebnisses gutgeheissen. Zur Meldung


19:20 Uhr: Wall Street mit deutlichen Abschlägen
Die US-Leitindizes weisen am Donnerstagmittag New Yorker Zeit angesichts gemischter Konjunkturdaten tiefrote Vorzeichen aus. Der Dow Jones verliert aktuell 1,0 Prozent. Der NASDAQ Composite präsentiert sich mit einem Minus von 1,5 Prozent, während der S&P 500 derzeit einen Abschlag von 1,0 Prozent zeigt. Zur Meldung


18:51 Uhr: Europa-Börsen mit Verlusten
Die europäischen Börsen haben am Donnerstag zum Auftakt des EU-Krisengipfels Verluste verbucht. Bei den Anlegern schwindet Händlern zufolge die Hoffnung, dass bei dem Treffen der Staats- und Regierungschefs in Brüssel Fortschritte erzielt werden. Es setze sich verstärkt die Erwartung durch, dass die Regierungschefs bei dem EU-Gipfel keine detaillierten Beschlüsse treffen dürften. Zur Meldung


18:29 Uhr: Nervosität vor Gipfel belastet Dax
Die Nervosität vieler Anleger vor dem Brüsseler EU-Gipfel hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag merklich belastet. Der Dax rutschte wegen der schwindenden Hoffnung auf Fortschritte bei dem Treffen der europäischen Staats- und Regierungschefs nach festerem Start deutlich ins Minus und endete 1,27 Prozent tiefer bei Punkten. Zur Meldung


17:42 Uhr: Finanzbranche: Deutsche-Bank-Chef mahnt zur Geduld
Schwere Zeiten für die Finanzbranche - und das wird gemäss Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen so bleiben. «Wir werden sehr viel Geduld haben müssen, bevor wir das Gefühl haben, wieder in normalen Zeiten zu arbeiten.» Zur Meldung


17:25 Uhr: Sorgen über EU-Gipfel belasten den Ölpreis
Ein Bild wie überall: Auch an Öl-Märkten bestimmt der EU-Gipfel die Preisentwicklung Die Notierung von Crude Oil fällt wieder unter eine wichtige Marke. Zur Meldung


17:10 Uhr: Merck Serono muss über Sozialplan verhandeln
Der Pharma- und Chemiekonzern Merck Serono wird zu Verhandlungen über den Sozialplan gezwungen. Die Genfer Kammer für kollektive Arbeitsbeziehungen (CRCT) lud auf Antrag der Genfer Regierung die Direktion von Merck Serono vor. Zur Meldung


16:49 Uhr: New York: Vorsicht vor EU-Gipfel belastet
Nach zwei Gewinntagen haben die US-Börsen am Donnerstag wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Kurz vor dem viel beachteten EU-Gipfel erwarte kaum noch jemand, dass es dort substanzielle Fortschritte zur Bekämpfung der europäischen Schuldenkrise geben werde, hiess es von Experten. Zur Meldung


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Bildquelle: Keystone, iStock/Mustang_79, Keystone, Keystone, Keystone, Keystone, Keystone, Keystone, Keystone

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
29.07.22 Amazon Outperform Credit Suisse Group
29.07.22 Amazon Buy Deutsche Bank AG
29.07.22 Amazon Overweight JP Morgan Chase & Co.
29.07.22 Amazon Outperform RBC Capital Markets
29.07.22 Amazon Buy UBS AG

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen